Dieses Schreiben erreichte uns im Februar!

Hallo ! Ich heiße M. M! Obwohl in meinem Leben das meiste nicht schön war , habe ich alles ganz gut gemeistert und habe auch eine süße kleine Familie. Aber seit 5 Monaten ist alles dem Ende nahe, ich habe eine Tochter mit 10 Jahren und einen Sohn mit 7 Jahren meine Lebensgefährtin ist schwer Epilepsie an erkrankt und kann deshalb nicht arbeiten, ich hatte im August 2019 einen Bauchdecken Bruch war im Krankenstand und kurz vor Weihnachten hat mich meine Firma gekündigt.  Wir haben gemeinsam versucht alles zu schaffen die Wohnung kostet schon 760€ ohne Strom und Heizung.  Es geht sich nichts aus und jetzt stehen wir kurz davor das Wien Energie mir den Vertrag kündigen will obwohl wir 2 Kinder haben , mein Sohn geht in eine Sprachheilschule die kostet 250€ im Monat also wenn wir alles zahlen bleibt uns fast nichts mehr.   Jetzt kommt Wiener Wohnen auch bald wegen der Mieten, also ich bin am Ende mit meinen Nerven aber kann meiner Frau nicht zu viel Aufregung zu muten weil wenn sie  zu viel nachdenkt bekommt sie einen Anfall nach dem anderen. Es bleibt alles an mir hängen es wäre so nett wenn sie mir irgendwie helfen können , ich selber hab nicht viel und trotzdem habe bis jetzt 2 mal im Jahr gespendet. Ich habe auch wieder Arbeit gefunden aber kann erst beginnen wenn ich komplett gesund bin .Ich werde da nicht mehr raus kommen alleine. Da bis jetzt schon einiges zusammen gekommen ist.

Wir konnten der Familie aus der größten Not helfen! Dank Ihrer Hilfe!