top of page

Sie brauchen Hilfe? Alle Infos zum Unterstützungsansuchen

Aktualisiert: 10. Aug. 2022

Wir möchten Ihnen schnell und unbürokratisch aus Ihrer Notlage helfen. Dafür brauchen wir ein Unterstützungsansuchen mit einigen Informationen im Vorfeld. Im folgenden Beitrag finden Sie eine kurze Anleitung, was Sie beim Einreichen alles beachten müssen.



Viele Menschen in unserem Land verdienen gerade genug um, um die Runden zu kommen, jedoch zu viel um vom Staat unterstützt zu werden. Besonders der Mittelstand bekommt die derzeitige Krise stark zu spüren. Deshalb ist unsere Mission, auch jenen Hilfe anzubieten, überall dort, wo der Staat nicht unterstützt.

Was wir unterstützen

In erster Linie unterstützen wir Menschen, die sich kurzfristig in einer Notlage befinden.

In den meisten Fällen helfen wir bei Mietvorschreibungen, Energierechnungen, Lebensmittel oder Kleidung, die nicht mehr bezahlt werden können. Es gibt aber auch Menschen, die eine temporäre Therapie oder spezielle Sachleistungen benötigen. Auch da versuchen wir zu helfen. Wir beurteilen jedes Ansuchen individuell.

Wie wir unterstützen

Das ist immer abhängig von der Leistung die benötigt wird. Wir überweisen im Normalfall direkt an den Gläubiger, wie z.B. den Vermieter oder den Energieversorger. Das gilt auch für Therapien oder spezielle Sachleistungen. Benötigte Lebensmittel und Kleidung gewährleisten wir immer mit Gutscheinen.

Was Sie im Vorfeld beachten müssen

"Für uns ist wichtig zu wissen, wie Sie in die Notlage geraten sind"

Damit wir Ihr Ansuchen schnell bearbeiten können, ist es wichtig, dass Sie alle benötigten Unterlagen verfügbar haben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur vollständige Ansuchen bearbeiten können.

Welche Unterlagen werden benötigt?


Wir bitten Sie, uns kurz zu erklären wie Ihre aktuelle Situation aussieht und wie es dazu gekommen ist. Folgende Unterlagen müssen mit dem Unterstützungsansuchen übermittelt werden:


  • Meldezettel aller im Haushalt lebenden Personen

  • Ausweiskopie

  • Einkommensnachweise

  • Bei Kindern Geburtsurkunde

  • Bei Mahnungen - bitte gleich mitschicken

Wie kann angesucht werden?


Sie können das Unterstützungsansuchen ganz einfach über unser Online-Formular einreichen. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass Formular runterzuladen, auszufüllen und gemeinsam mit den benötigten Unterlagen per E-Mail zu übermitteln.

  1. Online: Hier geht's zum Online-Formular

  2. Email: Ausgefülltes Formular und Unterlagen an info@familiennothilfe.at senden

Unterstuetzungsansuchen_Familiennothilfe
.pdf
Download PDF • 49KB

WICHTIG! Wenn Sie das Ansuchen per Email senden - bitte immer die Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind, angeben.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page